Ein Projekt zur Selbsterfahrung:
Lebendigkeit riskieren

Seminarprojekt zu mehr Selbst-Liebe und einer erfüllten Liebes-Beziehung

 

Mit dieser auf einander aufbauenden Seminarreihe lade ich alle mutigen Menschen ein, ihr Leben und sich selbst tiefer verstehen und annehmen zu lernen.

Meiner Erfahrung nach sind dies die Grundlagen zu mehr Gelassenheit und innerem Frieden und die Voraussetzung für eine lebendige und liebevolle Partnerschaft.

Ein Mensch wird erst durch andere Menschen zum Menschen.
(Prinzip des Ubuntu – afrikanischer Ursprung)

Das Leben ist nicht dazu da, es in Sicherheit zu leben. Es drängt in uns nach Entfaltung. Den Weg deiner Seele zu gehen bedeutet, Nicht-Wissen und Verunsicherung zuzulassen. Zu beginnen, die Grenzen deiner Komfortzone zu verlassen – und dort weiterzugehen. Die Entscheidung für dieses Risiko und gegen die Sicherheit macht den Unterschied zwischen Lebensgestaltung und Lebensverwaltung. Es ist die Entscheidung, nicht mehr in der bekannten Welt zu bleiben, die sich durch viele Grenzen und mehr oder weniger ausgeprägte Leblosigkeit
auszeichnet. Es bedeutet, etwas zu riskieren:

– Ehrlich mit sich und anderen zu sein
– Sich zu zeigen mit dem, was wir unser ganzes Leben bisher versteckthaben
– Lernen, mit dem ganzen Körper zu fühlen, ohne auszuweichen

Unser Verstand produziert natürlich jede Menge Angst, wenn wir diesen Weg wählen. Alle unsere Begrenzungen, körperlichen Verspannungen und einengende Glaubenssätze hatten zu der Zeit, als wir sie aufgebaut haben,den Sinn, unser Überleben zu sichern.

Als Baby hatten wir nicht die Möglichkeit sämtliche Gefühle zuzulassen  vieles mussten wir in uns abspalten und wegschließen.
Die Überzeugung, dass die weggeschlossenen Gefühle lebensbedrohlich sind, ist auch heute noch in uns gespeichert. Um sie auch weiterhin aus unserem Leben fernzuhalten widersetzen wir uns unbewusst vielem Neuen, größerem Risiko oder zu viel Lebendigkeit.

So werden wir zwar nicht mehr mit unserem inneren Schmerz konfrontiert, aber der entstandene Schutzwall sperrt auch alle anderen intensiven Gefühle aus unserem Erleben aus. Wir stehen nicht mehr zu uns und zu dem, was wir wollen, weil wir Angst haben. Wir verkaufen unsere Freiheit für ein kleines bisschen Sicherheit.

Wir entscheiden uns nicht bewusst unglücklich zu sein, aber wir verweigern uns dem Glücklich  Sein, wenn wir Sicherheit höher einstufen als unsere Lebendigkeit. Erlauben wir uns aber lebendig zu sein, lösen sich die Grenzen in und um uns herum langsam auf. Unsere Seele will, dass wir frei werden und in unsere Kraft kommen, dass wir uns unseres wahren Wertes bewusst werden, unabhängig davon, wie klug, schön, mächtig oder bedeutend wir sind. Erst wenn wir diesem Weg folgen, zeigen sich auch unsere wahren inneren Qualitäten, denn Weg durch die Angst ist der Weg in die Liebe.

Die Seminare sind geeignet für Menschen, die ganz am Anfang ihrer Reise nach innen stehen und Sehnsucht in sich spüren nach Ankommen und Gelassenheit, unabhängig von ihrem äußeren Leben.

Aber auch für diejenigen, die schon erkannt haben wie wertvoll es ist, sich immer wieder Zeit und Raum für die Seele zu nehmen, um einen lebendigen und erfüllenden Alltag leben zu können.

Dabei ist das Zusammenkommen in einer festen Gruppe über einen längeren Zeitraum eine große Unterstützung. Einen Weg gemeinsam zu gehen, bedeutet auch gemeinsam, miteinander und aneinander zu wachsen. Es entsteht ein Feld, das von tiefem Vertrauen geprägt ist. Dabei wird der gelebte Alltag zwischen den einzelnen Modulen der wirkliche Prüfstein für gemachte und integrierte Erfahrungen. Das „JA“ zu uns selbst erzeugt die Kraft, die wir für ein Leben in Freiheit und Liebe benötigen.

Kontakt aufnehmen

Lebendigkeit riskieren


7 Projektgruppen bis 2023 in Weigenheim

Anmeldung

Social Media